Tipps für eine gesunde Ernährung

3. März 2016 geschrieben von: Kirstin
Share |
……die einfach mit dem Kochplaner umzusetzen sind:

Wer sich gesund ernähren will, sollte darauf achten, dass die Ernährung abwechslungsreich ist: D.h. viel Obst, Gemüse, vermehrt Vollkornprodukte, 1 – 2 Mal Fisch pro Woche.

Wem das im stressigen Alltag schwer fällt, ist gut beraten wöchentlich einen Essesnplan zu machen, der eine solche abwechslungsreiche Kost sicherstellt.

Z.B. Montags: Kartoffeln mit Gemüse
Dienstag: Fisch mit Reis
Mittwoch: Fleisch mit Nudeln
Donnerstag: Eintopf
Freitag: Fisch mit Kartoffeln
Am Wochenende: nach Lust und Laune ohne Vorgaben

EssensplanMarz16
Hier kannst du dir den Wochenplan samt Einkaufsliste und Rezepte herunterladen: abweschlungsreicherXEssensplanXsamtXEinkaufslisteX07.03.16

Unter „mein Profil“ kann man solche verschiedene Einstellungen vornehmen, womit zukünftig immer ein abwechslungsreicher Essensplan erstellt wird.
Montags: wähle unter Zutaten bevorzugen „Kartoffeln“ und die Kategorie „vegetarisch“
Dienstags: wähle unter Zutaten bevorzugen „Fisch“ und „Reis“
Mittwoch: wähle unter Zutaten bevorzugen „Fleisch“
Donnerstag: Wähle unter Kategorie „Suppen und Eintöpfe“
Freitag: Wähle unter Zutaten bevorzugen „Fisch“
Für Samstag und Sonntag: Lass dich vom Kochplaner – Vorschlag inspirieren! Klicke einfach auf neuer Vorschlag, wenn dir ein Vorschlag nicht zusagt.

Diese Profileinstellungen bleiben immer erhalten. Damit ist eine gesunde Ernährung einfach im Alltag umgesetzt.

Mit Kochplaner gegen Lebensmittelverschwendung

24. Februar 2016 geschrieben von: Kirstin
Share |
18 Mio. Tonnen Lebensmittel landen jährlich in Deutschland in der Tonne: auf dem Feld, im Handel oder in den Haushalten. Stolze 82 Kilo Lebensmittel wirft jeder Bundesbürger pro Jahr in den Müll.

Wir kaufen zu viel, lagern Lebensmittel falsch und werfen noch genießbare Lebensmittel weg:

Wer sich 10 min/Woche Zeit nimmt, kann mit einem Essensplan viel dazu beitragen, persönlich gegen diese Lebensmittelverschwendung vorzugehen:

1. Plane deine Woche und frage dich, wann hast du wie viel Zeit zum Kochen
2. Gib im Kochplaner ein, an welchem Tag du ein schnelles Gericht benötigst
3. Gib ein, welche Zutat unbedingt beim Rezeptvorschlag zu berücksichtigen ist (Resteverbrauch)

Kaufe mit der automatisch erstellten Einkaufsliste ein. Studien belegen, wer mit einer Einkaufsliste in den Supermarkt geht, vermeidet Spontankäufe. Oft sind das auch Lebensmittel, die man später wieder wegwirft.

Wir leben in einer Überflussgesellschaft und anderswo kommen die Menschen vor Hunger um.

Doch dieser Irrsinn hat noch weitere Aspekte:
Lebensmittel, die weggeschmissen werden, müssen auch produziert und befördert werden. Sie vergeuden Wasser und Energie.

Fixe Küche für fixe Köche: ein Wochenplan mit schnellen Gerichten

3. Februar 2016 geschrieben von: Kirstin
Share |
Kochen muss nicht viel Zeit kosten! Wer sich einen Wochenplan erstellt und dabei auf schnelle Rezepte zurückgreift, kann viel Zeit sparen. Mit dem Kochplaner ist das ruck – zuck erledigt und die Woche ist organisiert.

Der Kochplaner schlägt dir Rezepte nach deinen Vorlieben vor. Soll es schnell gehen, werden dir z.B. nur die fixen Rezepte vorgeschlagen.

Hier ist ein Beispiel für einen Essensplan mit 7 schnellen Gerichten:
Montag: Woknudeln mit Chinakohl
Dienstag: Gnocchi mit MÖhren und Hühnerbrust
Mittwoch: Fischragout in Senfsauce und Reis
Donnerstag: Kaiserschmarrn
Freitag: Tortellini mit Lauchsauce
Samstag: Lauchsuppe – kann man prima am Freitag vorbereiten
Sonntag: schnelle Hackpfanne mit Nudeln

Lade dir das PDF mit den Rezepten und der Einkaufsliste in unserem Download – Bereich kostenlos herunter: Essensplan für fixe Köche

Kochplaner empfiehlt nur Rezepte mit saisonalem Gemüse:

22. April 2015 geschrieben von: Kirstin
Share |
Die Spargelsaison hat begonnen. Bis Juni gibt es eine Vielfalt von verschiedenen Spargelrezepten im Kochplaner:

1. Gnocchi mit grünem Spargel
2. Grünes Spargelrisotto mit Parmaschinken
3. Rigatoni mit Spargel
4. Schweinefilet mit Spargel auf Petersilienreis
5. Spargel mit Kartoffeln und Butter
6. Spargel mit Pfannkuchen
7. Pasta mit grünem Spargelpesto
8. Spargel – Lachslasagne mit Bärlauch
9. Spaghetti mit Garnelen und Spargel

Klicke auf „Zutaten bevorzugen“ und wählen dann „Spargel“ aus. Dann werden die automatisch für den gewünschten Wochentag nur Spargelrezepte vorgeschlagen.

iStock_000003706808XSmall

Guten Spargel erkennt man an festen, geschlossenen Köpfen und frischen Schnittstellen. Reibt man die Stangen aneinander, quietschen sie. Frisch bleibt der Spargel am Besten in einem angefeuchteten Küchentuch. Hier kann man ihn gut vier Tage aufbewahren. Grüner Spargel sollte man möglichst nach zwei Tagen verzehren.

Die Profis lassen sich den Spargel auch einschweißen. Doch nichts geht über ganz frisch gestochenen Spargel. Kochplaner.de ist kostenlos und hat bereits über 56.000 begeisterter Anhänger. Registriere dich jetzt und teste das Organisationstalent: Kochplaner macht den Alltag einfach!

In wenigen Minuten ist dein persönlicher Essensplan erstellt und die passende Einkaufsliste gibt es automatisch dazu.

Auch als App ist der Kochplaner verfügbar. Das Praktische hieran ist, man kann jeder Zeit planen und die Einkaufsliste lässt sich dazu noch praktisch bearbeiten. Informiere dich hier:

Neue Lieblingsgerichte sind online!

12. März 2015 geschrieben von: Kirstin
Share |
Seit diesem Jahr gibt es exklusiv für die Premium – Nutzer vom Kochplaner die Kategorie „Lieblingsgerichte“. Hier empfehlen eifrige Kochplaner/innen ihre Rezepte.

Wir haben gerade die Lieblingsrezepte von Birgit aus Schleswig – Holstein online gestellt. Sie hat eine 15 – jährige Tochter und ernährt sich überwiegend vegan.

Auf meine Frage, warum sie sich zu diesem Schritt entschlossen hat, antwortete sie: „ich finde es schrecklich, dass für den übermäßigen Konsum tierischer Produkte die Tiere so gehalten werden müssen, dass es nur noch unter unwürdigen Bedingungen für die Tiere geht. Auch unsere Umwelt leidet unter den Massen an Gülle, die zum Teil schon das Grundwasser gefährdet (zum Beispiel in Niedersachsen; dort gibt es extrem viele Massentierhaltungsbetriebe). Außerdem ist eine überwiegend pflanzenbasierte Ernährung sehr gesund!“

Birgit zeigt uns mit ihren Rezepten, dass man auch klassische Gerichte vegan kochen kann:
    Erbsensuppe mit Räuchertofu
    Veganer Bohnenburger
    Spargelsuppe mit Kartoffeln
    Selleriesuppe vegan
    Veganer Pfannkuchen mit Apfelmus
    Pizza mit Mandelmuskäse
    Ofengemüse mit Tofuhack
    Reis mit indischem Curry – Karotten – Tomatentopf
    Kartoffel – Mangold- Topf
    Mock – Duck Gemüsepfanne vegan


Warum nutzt Birgit den Kochplaner:
„Am Kochplaner finde ich gut, dass er mir die Organisation meiner Woche erleichtert. Ich brauche nicht jeden Tag darüber nachzudenken, was ich koche und was ich noch einkaufen muss. In der Regel kaufe ich dadurch einmal in der Woche ein und hole nur zwischendurch nochmal frisches Gemüse, das ich für die Gerichte in den letzten Tage brauche.“

Vielen Dank, Birgit. Ich hoffe, die veganischen Rezepte machen Lust auf mehr und findet neue Anhänger der Küche, die ganz ohne tierische Produkte auskommt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn noch weitere Veganer Lust hätten, hier Rezepte zu veröffentlichen. Auch Birgit fände es klasse, wenn die Auswahl an veganischen Rezepte im Kochplaner noch größer würde. Als Dankeschön erhältst du auch einen 6 – monatigen kostenlosen Zugang zum Premium – Bereich!

Im Premium – Bereich gibt es eine viel größere Rezeptevielfalt und auch weitere Rezeptkategorien wie z.B. vegan, Kinderrezepte, schnell & einfach, gesunde Rezepte von der Ernährungsexpertin N. Quagliata…. Informiere dich hier:

Lieblingsrezepte von begeisterten Kochplaner/innnen werden veröffentlicht

21. Januar 2015 geschrieben von: Kirstin
Share |
Im Premium – Bereich werden in den nächsten Wochen die Lieblingsrezepte von begeisterten Kochplaner-n/innen veröffentlicht.

Tanya aus Gruiten hat uns als Erste ihre Lieblingsrezepte verraten.


Sie ist 51 Jahre, berufstätig und hat dazu 3 Kinder. Ihr ist eine gesunde Küche wichtig, gerne probiert sie auch veganische Rezepte aus. Bevor sie den Kochplaner entdeckte, hat sich sich aufwändig aus verschiedenen Portalen Rezepte gesucht und dann eine Einkaufsliste erstellt. Das hat viel Zeit benötigt..

Tanya hat uns geschrieben, wie der Kochplaner ihren Alltag erleichtert:.

„Ich bin vollkommen begeistert vom Kochplaner, weil dieser auf „Knopfdruck“ bereits einen Menüplan -unter Berücksichtigung wesentlicher Kriterien- für die Woche zusammenstellt. Wenn ich einen „schlechten“ Tag habe, kann ich diesen Plan einfach nehmen und habe trotzdem einen „guten -Standard“ = Lust statt Frust. Habe ich einen „guten Tag“ kann ich an diesem Plan noch feilen, indem ich Gerichte austausche, eigene Gerichte hinzufüge usw. Gerne nehme ich die einmalige Arbeit auf mich, eigene Rezepte zu erfassen, erspare ich mir doch dadurch mittelfristig sehr viel Redundanz.“.

Unter Lieblingsrezepte wurden nun Rezepte von Tanya veröffentlicht, die nicht schwer sind und doch einen besonderen Kick haben:
Wirsing – Apfel – Gemüse Wok Papaya Auflauf mit Scampi Mexikanische Maiscremesuppe (veganisches Rezept)
Chili sin Carne (veganisches Rezept)
Gemüse – Curry mit Kichererbsen (veganisches Rezept)
Lachsquiche
Linsenpfanne mit Tomaten & Zucchini
Kürbis – Maronen – Risotto
Nudeln mit Fenchel.


Wenn du uns auch deine Lieblingsrezepte verraten möchtest, dann schreibe uns. Für 10 eingegebene Rezepte erhältst du als Dankeschön eine 6 – monatige Premium – Mitgliedschaft. Im Kochplaner Premium – Bereich gibt es über 400 Rezepte und noch weitere praktische Rezeptkategorien. Und jetzt neu: Lieblingsrezepte

Focus online unterstützt die Idee des Kochplaner: ein Essensplan und eine Einkaufsliste lohnt sich

8. Januar 2015 geschrieben von: Kirstin
Share |
Focus online 07.01.2015

„Wer abends schnell und ohne Plan in den Supermarkt geht, der kauft meist ziellos. Die Folge ist viel Fast Food und am Ende der Woche ein voller Mülleimer. Dabei geht sinnvolles Einkaufen so einfach.

Gesünder, günstiger, nachhaltiger – wenn es ums Essen geht, sind die guten Vorsätze jedes Jahr schnell gemacht. Die Umsetzung ist leider nicht immer ganz so einfach. Wer den guten Willen dieses Jahr in die Tat umsetzen möchte, sollte schon beim Einkauf damit anfangen. Wer vorher gründlich überlegt und plant, kauft nicht zu viel, kann Geld sparen und gesünder essen. Die Planung sollte nicht erst im Supermarkt beginnen.

Überlegen Sie sich, wann genau Sie einkaufen gehen möchten. Entweder einmal in der Woche oder auch mehrmals – wichtig ist nur, dass Sie es sich vorher festgelegt haben. Wer immer mal wieder schnell nach der Arbeit oder dem Fitness-Studio in den Supermarkt springt, neigt dazu, überflüssige Lebensmittel zu kaufen.“


Siehe Beitrag vom Focus

Essensplan per Mausklick: noch einfacher und schneller

11. November 2014 geschrieben von: Kirstin
Share |
3 Tipps für Kochplaner – Profis, um noch schneller und einfacher einen passenden Essensplan beim Kochplaner samt Einkaufsliste zu erstellen:

1. Schau dir deinen Terminkalender an: Wann hast du wenig Zeit? Wähle einfach an diesen Tagen „schnelles Essen“.

2. Hast du keine Zeit zum Kochen, dann koche am Tag zuvor ein Gericht vor. :
Klicke hierfür auf das Kästchen „soll das Rezept vorkochbar sein“. Dann erhältst du ein Gericht vorgeschlagen, das sich zum Erwärmen eignet. Oder koche gleich für zwei Tage, dann verdopple die Anzahl der Personen, für die gekocht werden soll. Die Einkaufsliste wird automatisch angepasst.

wochentag_schnellesXGericht

3. Um dir es einfach zu machen, bietet der Kochplaner unter „mein Profil“ die Möglichkeit, generelle Einstellungen zu speichern:

wie z.B.
* Anzahl Personen, für die gekocht werden soll (pro Wochentag einstellbar)
* Lebensmittel mit „Igitt – Faktor“ können unter „Zutaten ausschließen“ für immer ausgeschlossen werden
* Einstellung einer Rezeptkategorie pro Wochentag ist praktisch und sinnvoll: z.B.:
  • am Freitag soll es immer Fisch geben
  • für die schlanke Linie gibt es am Montag und Mittwoch ein kohlenhydratarmes Gericht
  • am Dienstag und Donnerstag bevorzugst du vegetarische Gerichte
    All diese Einstellungen helfen, dass der Essensvorschlag vom Kochplaner möglichst deine Erwartungen trifft.

    Profileinstellungen

    Bitte beachte, je mehr Einschränkungen du dem Kochplaner vorgibt, desto weniger Rezeptvorschläge stehen zur Verfügung!

    Jedoch hält der Premium – Bereich vom Kochplaner für dich weit über 400 Rezepte zur Auswahl. Dazu gibt es auch noch weitere Rezeptkategorien, die das Planen vereinfachen. Informiere dich hier!
  • Lieblingsrezepte gegen kostenlose Premium – Mitgliedschaft

    4. November 2014 geschrieben von: Kirstin
    Share |
    Suche engagierte Kochplaner und Kochplanerinnen! weiterlesen »

    Herbstküche mit dem beliebten Kürbis

    24. September 2014 geschrieben von: Kirstin
    Share |
    Der beliebte Kürbis ist in der Herbstküche nicht mehr wegzudenken. Die orangerote Vitaminbombe kann man in vielerlei Gerichten verwendet werden. Das Innenleben enthält viel Beta – Carotin und Vitamin C. Kürbisfleisch liefert viele Ballaststoffe, die die Verdauung regeln und das lebenswichtige Kalium.

    pumpkin Im Kochplaner kannst du folgende Kürbisrezepte für deinen Essensplan auswählen:

    Hähnchenschenkel auf Kürbis
    Kartoffelpüree mit Kürbis und Würstchen
    Kürbis – Möhren – Suppe mit Chili und Koriander
    Kürbis – Risotto
    Kürbissuppe mit Croutons
    Vegetarische Lasagne


    Plane dir ein Kürbisgericht für die nächste Woche ein. Mit www.kochplaner.de lässt sich einfach ein Essensplan mit 7 leckeren Rezepten erstellen. Die passende Wocheneinkaufsliste ist per Knopfdruck verfügbar und kann in der praktischen Kochplaner APP noch bearbeitet werden.

    Wenn du es gerne etwas bequemer hast, so bestelle dir fertige Essenspläne per Mail: http://www.kochplaner.de/Zeitjongleure

    Informiere dich hier über die Kochplaner App: